AbMh-Logo
Begleitung

Begleitung

Im Rahmen der Begleitung leisten wir Unterstützung in folgenden Bereichen:

  • Hilfe bei der Aufnahme einer Erwerbstätigkeit
  • Hilfe bei der Suche nach einer privaten Unterkunft
  • Alltägliche Unterstützungshilfen, wie etwa im Briefverkehr
  • Begleitung zu Behörden o.Ä.
  • Psychosoziale Begleitung
  • Verfahrensbegleitung
PicsArt_1412095616409

Hinsichtlich der Hilfe bei Job- und Wohnungssuche helfen wir den Asylsuchenden im ersten Schritt bei der Suche einer adäquaten Tätigkeit bzw. Wohnung. Im nächsten Schritt erfolgt die Kontaktaufnahme zu dem potentiellen Arbeitgeber/Vermieter sowie parallel die notwendigen Abklärungen bei den zuständigen Behörden. Schließlich begleiten wir die/den Asylsuchende/n auch zu einem Vorstellungsgespräch/Besichtigungstermin und regeln natürlich sämtliche anschließend anstehenden behördlichen und organisatorischen Angelegenheiten
.
Der Alltag hält einige Tücken bereit, insbesondere wenn jemand die Sprache nicht beherrscht oder über die deutschen Gepflogenheiten, vor allem seitens der berühmt-berüchtigten deutschen Bürokratie, in Unkenntnis lebt. Was hat das mit den Rundfunkgebühren auf sich? Wie kann ich ein Konto einrichten und wie funktionieren Überweisungen? Und wann fährt eigentlich der nächste Bus?
Wir helfen Asylsuchenden, indem wir den Inhalt diverser Briefe erklären, Telefonate führen, gemeinsam Briefe aufsetzen, den Busfahrplan erklären oder zusammen bei der hiesigen Bank ein Konto einrichten.

Wir wehren uns entschieden dagegen, Asylsuchenden mit Mitleid oder übertriebener Fürsorge zu begegnen und setzen stattdessen auf eine Begleitung, die in dieser Form vielmehr stabilisierend und nicht dominierend wirken soll. Wir zeigen Respekt vor dem Mut, den diese Menschen bewiesen haben, trotz aller Gefahren den Weg in ein vermeintlich besseres, weil friedliches, demokratisch-freiheitliches Leben anzutreten. Angesichts dieser Tatsache ist es unangebracht, diesen Menschen wie ein Vormund zu begegnen. Vielmehr wollen wir den hier Schutzsuchenden ein Freund, ein Begleiter sein.
Dieses Verhältnis ermöglicht ein mitunter sehr weitgehendes, beidseitiges Vertrauen. In Folge dessen stehen wir durchaus auch in der Position, den in unserer Betreuung befindlichen Asylsuchenden eine psychosoziale Begleitung in der Form anzubieten, als dass wir den Kontakt zu Ärzten und/oder Psychotherapeuten herstellen, einen Termin vereinbaren und eine Therapie einleiten.

 

Verfahrensbegleitung
Insbesondere durch die engen Vertrauensverhältnisse zwischen Asylsuchenden und Begleitungspersonen wird der Bedarf an der Begleitung während des Asylverfahrens immer höher. Verfahrensbegleitung in unserem Sinne bedeutet für das jeweilige Mitglied der Asylbegleitung Mittelhessen e.V., als eine Art „Schaltstelle“ zwischen Asylsuchendem einerseits und den jeweiligen Ansprechpersonen während des Verfahrens andererseits – Rechtsanwalt, Ausländerbehörde, Ärzte, Gutachter, Dolmetscher, potentielle Kostenträger von Verfahrenskosten, etc. – zu sein. 
Diese unsere Funktion ist vor allem insofern gerade für den jeweiligen Asylsuchenden wertvoll, da unserer Erfahrung nach das Verfahren für den Betroffenen eine umfassendere, individuellere Dimension annimmt, wenn ihm hier eine Person zur Seite steht, zu der er bereits ein stabiles Vertrauensverhältnis aufgebaut hat. Dies zeigt sich gerade hinsichtlich der Darlegung der persönlichen Geschichte.
Mitglieder, die sich in der Verfahrensbegleitung engagieren, verfügen über nachgewiesene Kenntnisse im Asyl- und Aufenthaltsrecht. Sofern sie diese Voraussetzung nicht erfüllen, arbeiten sie ausschließlich in Teamarbeit und unter entsprechenden Anweisungen der diesbezüglich erfahrenen Mitglieder.


Selbstverständlich erfolgen sämtliche unserer Tätigkeiten ausschließlich unter Absprache mit den Asylsuchenden und unter ihrem ausdrücklichem Einverständis!

Home   Die Asylbegleiter   Nothilfe   Aktuelles   Spenden   Netzwerk   Kontakt